AUVA
© AUVA

Kassenreform: neues AUVA-Management fixiert

Seit Juni 2019 gibt es ein neues AUVA-Management. Wer das neubestellte Direktorium ist und in Zukunft für das Gelingen der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) verantwortlich sein wird, erfahren Sie im Anschluss.

Ab 1.1.2020 wird die AUVA – neben der ÖGK, der SVS, der BVAEB und der PVA – einer der 5 neuen Träger der österreichischen Sozialversicherung sein. Derzeit sind rund 320.000 Unternehmen und über 5 Mio. Menschen bei der AUVA gesetzlich gegen gesundheitliche, wirtschaftliche und soziale Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten versichert. Finanziert werden die Aufgabenbereiche der AUVA (u.a. Verhütung von Arbeitsunfällen, Heilbehandlung, Rehabilitation und finanzielle Entschädigung nach Unfällen bzw. Berufskrankheiten), nahezu gänzlich durch Dienstgeberbeiträge.

AUVA-Verwaltungsratsvorsitzender Watz und Obmann Ofner, zeigen sich zufrieden mit der Bestellung des neuen AUVA-Managements:

Hier versammeln sich wertvolle Erfahrung, geballtes Know-how und Innovationsgeist in einem Team.

Das AUVA-Management auf einen Blick

Mag. Alexander Bernart

Funktion: Generaldirektor der AUVA

AUVA-Management Bernart

© APA

Werdegang:
  • Jus-Studium an der Universität Wien
  • 2002 – 2006 Wirtschaftsjurist bei der PVA
  • 2006 – 2008 Assistent der Generaldirektion bei PVA
  • seit 2008 bei der AUVA tätig
  • 2008 – 2010 Abteilungsleiter Betriebswirtschaft Einkauf
  • 2010 – 2015 Direktor für die Geschäftsbereiche IT, Einkauf und Liegenschaftsverwaltung
  • 2015 – 2019 Direktor der AUVA-Landesstelle Wien/Niederösterreich und Burgenland
  • seit 2019 Generaldirektor der AUVA

Bernart verfügt über eine langjährige Erfahrung im Sozialversicherungswesen. Seine Zuständigkeitsbereiche umfassten unter anderem die Verwaltung der eigenen Einrichtungen, den strategischen Einkauf sowie E-Health.

Unter Bernarts Leitung wurden die UKH-Standorte Meidling und Lorenz-Böhler/Brigittenau zum Traumazentrum Wien, dem größten Zentrum für die traumatologische Versorgung von Unfallopfern in Österreich, zusammengeführt.

Univ.-Doz. Dr. Thomas Mück

Funktion: Stv. Generaldirektor der AUVA

AUVA-Management Mück

© incite

Werdegang:
  • seit 1997 außerordentlicher Professor an der Universität Wien
  • 2003 – 2014 Stv. Generaldirektor der SVA
  • 2014 Wechsel zur AUVA als stv. Generaldirektor
  • seit 2019 erneut stellvertretender Generaldirektor der AUVA

Mag. Jan Pazourek

Funktion: Stv. Generaldirektor der AUVA

AUVA-Management Pazourek

© NÖDIS

Werdegang:
  • Studium der Soziologie an der Universität Wien
  • 1988 – 1996 Projektleiter am ÖBIG (Österr. Bundesinstitut für Gesundheit)
  • 1997 – 2000 Ministersekretär (Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales)
  • 2000 – 2007 Assistent des Obmannes (Leitung Öffentlichkeitsarbeit der WGKK)
  • 2007-2009 Direktor in der WGKK
  • 2009-2011 stv. Generaldirektor der WGKK
  • seit 2011 Generaldirektor der NÖGKK
  • seit 2019 stv. Generaldirektor der AUVA

Die bisherige Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse und Vorsitzende in der Trägerkonferenz des Hauptverbandes, Ingrid Reischl, wird stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates der AUVA. Sie tritt die Nachfolge von Bernhard Achitz an und wird damit höchste Arbeitnehmervertreterin.

Alexander Bernart löst mit seiner Berufung zum neuen Generaldirektor der AUVA den bisherigen Generaldirektor, Helmut Köberl, ab. Köberls´ Vertrag als AUVA-Generaldirektor läuft unterdessen noch bis Mitte 2020. Er hat sich ebenso um die Position des Generaldirektors beworben. Den Vorzug erhielt jedoch Bernart.

Wie sich unser Sozialversicherungssystem entwickeln wird, welche Veränderungen sich dadurch ergeben und welche Konsequenzen dies bedeutet, lesen Sie am besten immer ganz aktuell in unserem Journal oder melden Sie sich dazu ganz einfach bei unserem Newsletter an.

opta data Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie über spannende Themengebiete

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: