Opticon

„ÖGK-Update“: opta data-Experten als Gastreferenten bei Opticon Seminar

Am Donnerstag, den 25. März 2021 lud die Opticon Akademie zum „ÖGK Update“ nach Wels ein und bot Branchenvertretern aus den Bereichen Optik und Hörakustik die einmalige Gelegenheit, sich über aktuelle, branchenspezifische Trends und Entwicklungen auszutauschen.

Neben der Darstellung der aktuellen Situation der Kassenlandschaft in Österreich mit sämtlichen Infos rund um die Kassenreform, war die Abrechnung mit den Krankenversicherungsträgern zentraler, thematischer Schwerpunkt des Opticon Seminars. Karina Bauernfeind und Regina Pfistermüller von opta data waren als Gastvortragende geladen und begeisterten sowohl mit ihrem branchenspezifischen Knowhow sowie ihrer breitgefächerten Expertise in Sachen Kassenabrechnung.

Zentrale Themenschwerpunkte des Opticon Seminars

Das „ÖGK Update“ gliederte sich im Wesentlichen in 2 größere Bereiche: vormittags fand ein Workshop speziell für Branchenvertreter aus dem Bereich der Optik statt, wogegen sich das Seminar am Nachmittag vorrangig auf die Hörakustikbranche konzentrierte. Nach einer kurzen Vorstellrunde bot das Seminar die Gelegenheit, opta data vorzustellen und das umfangreiche Dienstleistungs- und Softwareangebot kurz zu skizzieren. Im Anschluss daran erfolgte eine umfassende Darstellung der österreichischen Kassenlandschaft (bezugnehmend auf die Veränderungen, die sich durch die Kassenreform ergeben haben) sowie der Kassenabrechnung (von der ärztlichen Verordnung bis zur Abrechnung mit der jeweiligen Kasse). Abgerundet wurde das Opticon Seminar durch „Tipps und Tricks für die Kassenabrechnung“, die den „ÖGK Update“-Teilnehmern mit auf den Weg gegeben werden konnten.

Status Update – österreichische Kassenlandschaft

Im Fokus der ersten Seminarhälfte stand als übergeordneter Themenbereich das österreichische Gesundheitswesen und damit einhergehend die heimische Sozialversicherung. Erläutert wurde neben der strukturellen Neuorganisation der Sozialversicherung vor allem die Zielsetzungen der Kassenreform (Leistungsharmonisierung und Entschlackung des Verwaltungsapparates) sowie die Auswirkungen der Reform auf Krankenversicherungsträger, Versicherte und Leistungserbringer. Darüber hinaus wurde die Neugliederung der Sozialversicherungsträger (Zusammenlegung einzelner SV-Träger inkl. neuer Managementstrukturen) thematisiert und diskutiert.

Kassenabrechnung – von der Verordnung zur Abrechnung

Die zweite Seminarhälfte konzentrierte sich vorrangig auf den Weg der Kassenabrechnung. Im Zentrum des Fachvortrages stand die branchen-, kassen- und bundesländerspezifische Darstellung der jeweiligen Verordnungs- und Bewilligungsvorschriften, der Selbstbehaltskriterien sowie der tariflichen Vereinbarungen mit den Kassen und die kassenkonforme, korrekte Abrechnung der Sachleistungen von Leistungserbringern aus den Bereichen Optik und Hörakustik.

Die informativen und reflektierten Einzelvorträge der Experten fanden bei den Seminarteilnehmern großen Anklang und regten darüber hinaus zu weiterführenden Diskussionen an.

Opticon: der Veranstalter

Die Opticon Handels GmbH aus Wels ist nicht nur langjähriger Kooperationspartner der opta data, sondern bereits seit rund 30 Jahren ein professioneller, unabhängiger und zentraler Partner für Optiker und Hörakustiker in Österreich. Selbständige, inhabergeführte Optik- und Hörakustikfachbetriebe in Österreich erfahren durch die Opticon kompetente und wertvolle Unterstützung in Sachen Einkauf, Marketing und strategischer Unternehmensführung. Als etabliertes Dienstleistungsunternehmen mit langjähriger Erfahrung verfügt die Opticon nicht nur über fundiertes Branchen-Know-How, sondern bietet neben umfangreichen, breit gefächerten Serviceleistungsangeboten (inkl. professioneller Rechts- und Steuerberatung) auch informative und qualitativ hochwertige Seminare/Schulungen zur Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Führungskräften an.

Opticons Zielsetzung ist es, Partnerunternehmen aus der Branche optimal und kompetent dabei zu unterstützen den wirtschaftlichen Erfolg des eigenen Betriebes zu maximieren und sich regional als Top-Fachbetrieb zu positionieren.

Aktuell setzen bereits 145 Optik- und 60 Akustik-Kooperationspartner auf das Know-How, die Expertise und das Engagement von Opticon.

Seminargestaltung in Zeiten von Corona

Ein Präsenzseminar in solch herausfordernden Zeiten zu veranstalten erfordert neben akribischer Organisation vor allem Voraussicht und ganz besonders strikte Disziplin aller Beteiligten. Eine begrenzte Teilnehmerzahl, Maskenpflicht, ein negativer Corona-Test sowie größtmöglicher Abstand zwischen den einzelnen Seminarteilnehmern und die Möglichkeit den Raum regelmäßig zu lüften sind deshalb Grundvoraussetzung und obligat. Trotz nach wie vor andauernder Corona-Pandemie ist es gelungen, das „ÖGK Update“ zu einem vollen Erfolg werden zu lassen und nicht nur den Veranstalter und die Vortragenden, sondern vor allem die Teilnehmer zu begeistern.

 

Opticon Seminar
Karina Bauernfeind (Teamleitung Marketing & Qualität) und Regina Pfistermüller (Teamleitung Abrechnungsservice) beim Opticon Seminar.

Sie möchten gerne mehr über ganz spezifische Themen aus Ihrer Branche oder dem österreichischen Gesundheitswesen im Allgemeinen erfahren und keine Neuigkeiten verpassen? Besuchen Sie uns doch ganz einfach regelmäßig auf unserer Website bzw. in unserem opta data Journal. Um immer top informiert zu sein, können Sie sich auch sehr gerne direkt bei unserem Newsletter anmelden.

Hier geht’s zur Newsletter Anmeldung:

opta data Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie über spannende Themengebiete

    Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

    Das könnte Sie auch interessieren: