Weihnachten 2020

8 Tipps für ein sicheres Weihnachten

Weihnachten – die wohl besinnlichste Zeit des Jahres – rückt immer näher und kündigt damit gleichzeitig den Ausklang des Jahres 2020 an. So neigt sich ein Jahr dem Ende zu, das mit großen Herausforderungen verbunden war und für viele Menschen nicht nur schwierig und kräftezehrend, sondern oft sehr schmerzhaft und manchmal sogar hoffnungslos war. Die Corona-Krise hat nicht nur das soziale und kulturelle Leben jedes Einzelnen stark eingeschränkt, sie hat auch viele Wirtschaftszweige schwer getroffen.

In solchen Krisenzeiten scheint es schwierig, den Mut nicht zu verlieren. Weihnachten soll aber auch heuer die Gelegenheit bieten, wieder neue Hoffnung zu schöpfen, Kraft zu tanken und sich der wirklich wichtigen Dinge des Lebens bewusst zu werden. Wie dies am besten gelingen kann, erfahren Sie hier.

Weihnachten – das Fest der Familie, Liebe und Besinnlichkeit

Weihnachten ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Eine Zeit, um sich zu sammeln, die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und Zeit zu finden, in entspannter Atmosphäre Familie und Freunde wieder zu treffen und gemeinsam zu feiern. Heuer mutet diese Zeit jedoch etwas anders als üblich an. Ganz klassische Traditionen wie etwa Krampus- oder Perchtenläufe, der Besuch des Nikolauses, Advents- und Weihnachtsmärkte, gemeinsames Punschtrinken oder etwa Weihnachtsfeiern – all das gibt es 2020 nicht.

Die Corona-Krise, deren Auswirkungen und Beschränkungen, macht auch vor der schönsten Zeit des Jahres keinen Halt. Daher ist es besonders wichtig, neue und kreative Wege zu finden, sich trotz Corona von der Weihnachtszeit bezaubern zu lassen.

Ein schönes und passendes Zitat von Goethe besagt:
„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

8 Tipps für ein sicheres und entspanntes Weihnachtsfest 2020

Um die Weihnachtsfeiertage möglichst entspannt genießen zu können, ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld Gedanken über eine möglichst sichere Umsetzung zu machen.

1. Alternativen zum Punschtrinken auf dem Weihnachtsmarkt?

Treffen Sie sich sofern möglich draußen – das Virus liebt nämlich geschlossene, ungelüftete, enge Innenräume. Alternativen zum klassischen Weihnachtsmarkt sind Waldspaziergänge mit ausreichend Abstand, ev. Maske und Laterne oder Zusammenkünfte im eigenen Garten. Die einzigen Vorbereitungen die getroffen werden müssen, sind ausreichend warme Kleidung, ein Rucksack oder eine Tasche mit Keksen und eine Thermoskanne mit Tee oder etwas Gehaltvollerem – vorzugsweise Punsch oder Glühwein.

2. Planen Sie voraus.

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um bereits im Vorfeld das Wichtigste für das Weihnachtsfest zu organisieren. Sie vermeiden dadurch Last-minute Besorgungen in überfüllten Geschäften. Vieles kann bereits jetzt, entweder in der Gefriertruhe, im Kühlschrank oder im Regal, gelagert werden.

3. Bestellen Sie Weihnachtsgeschenke online.

Durch das Bestellen von Weihnachtsgeschenken reduzieren Sie die Möglichkeiten, sich vor Weihnachten mit dem Virus in überfüllten Geschäften anzustecken. Auch hier gibt es österreichische Alternativen zu Amazon und co, wie bspw. Shöpping.at oder Kaufhaus Österreich, um die heimische Wirtschaft zu unterstützen und zu stärken.

4. Lassen Sie sich Lebensmittel für das Weihnachtsessen liefern.

Viele Lebensmittelgeschäfte bieten die Möglichkeit der Online-Bestellung und Lieferung von Lebensmittel an. So halten Sie das eigene Risiko der Ansteckung gering. Dies ist nicht nur sehr bequem, sondern vor allem auch die sicherste Variante.

5. Planen Sie Weihnachtsessen in kleinem Rahmen.

Für Viele gehören große Familienfeiern inkl. Familienessen zur weihnachtlichen Tradition und sind besonders für Kinder und ältere Menschen sehr wichtig und wertvoll. Heuer darf sich eine max. Anzahl von 10 Personen treffen. Planen Sie also bereits im Vorfeld und legen Sie einen kleinen, nicht wechselnden Kreis von Menschen für die Weihnachtsfeiertage fest.

6. Schützen Sie besonders Ihre Liebsten mit dem höchsten Risiko.

Für ältere Menschen ist es besonders gefährlich, sich mit dem Corona-Virus anzustecken. Deshalb ist es wichtig, gerade diese Personen  zu beschützen. Sollten Weihnachtstreffen im Freien nicht möglich sein, nutzen Sie die Gelegenheit und besorgen Sie FFP2-Masken, achten Sie auf den Mindestabstand, vermeiden Sie Körperkontakt, desinfizieren und lüften Sie regelmäßig.

7. Freiwillige Vorweihnachts-Quarantäne?

Die Inkubationszeit von COVID-19 liegt bei rund 5- 6 Tagen. Wenn Sie beruflich und privat die Möglichkeit haben (Betriebsurlaub, Home-Office etc.), können Sie sich ab dem 19. Dezember in freiwillige Isolation begeben. Wichtig ist dabei natürlich wieder die Vorausplanung: genügend Vorräte organisieren!

8. Feiern Sie digitale Weihnachten.

Für ein gelungenes digitales Weihnachtsfest sind nur wenige Voraussetzungen zu erfüllen: ein vernünftiger Internetanschluss, Laptop oder PC, Tablett oder Handy. Schon kann’s losgehen. Ob Skype, Zoom oder WhatsApp es gibt unzählige Möglichkeiten mit den Liebsten in Kontakt zu treten, ohne sich physisch zu treffen. So könnte z.B. ein Weihnachtsliederabend live übertragen werden. Es gibt mittlerweile auch Unternehmen, die bei der Planung und Umsetzung von digitalen Events unterstützen, sodass die digitale Weihnachtsfeier zu einer neuen, unvergesslichen Erfahrung wird (z.B. teamazing).

Das gesamte opta data Team wünscht Ihnen auf diesem Wege frohe Weihnachten, schöne und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund und achten Sie besonders gut auf sich und Ihre Liebsten.

Sie möchten gerne mehr über opta data erfahren und keine Neuigkeiten verpassen? Besuchen Sie uns doch ganz einfach regelmäßig auf unserer Website bzw. in unserem opta data Journal. Um immer bestens informiert zu sein, können Sie sich auch sehr gerne direkt bei unserem Newsletter anmelden.

Hier geht’s zur Newsletter Anmeldung:

opta data Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie über spannende Themengebiete

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Das könnte Sie auch interessieren: